Deutscher Ingenieurpreis Straße und Verkehr 2019

Preisverleihung

Die Bundesvereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure e.V. hat am 20. September in Bremerhaven herausragende Ingenieurleistungen mit dem Deutschen Ingenieurpreis Straße und Verkehr 2019 ausgezeichnet. Der begehrte Ingenieurpreis wurde vom neuen BSVI-Präsidenten Matthias Paraknewitz gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann, MdB in drei verschiedenen Kategorien verliehen: In der Kategorie »Baukultur« gewann die Stadt Kempten mit ihrem Projekt „Sanierung der historischen König-Ludwig-Brücke“. Der Ingenieurpreis in der Kategorie »Innovation| Digitalisierung« ging an das Erhaltungsprognosetool für Ingenieurbauwerke „EPING“, eingereicht vom Ingenieurbüro Probst, Niederlassung Erfurt. Als Preisträger in der Kategorie »Verkehr im Dialog« wurde die Hochschule Karlsruhe mit ihrem Wettbewerbsbeitrag „Reallabor GO Karlsruhe“ geehrt. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer MdB, ist der Schirmherr für den Deutschen Ingenieurpreis Straße und Verkehr.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Bundesvereinigung: www.bsvi.de

Zurück